03.03.2022

… zur denkbar ungünstigen Zeit

Der Bolzplatz des MTV Gyhum e.V. ist einem desolaten Zustand. Grund dafür waren Engerlinge, die sich im letzten Herbst dort eingenistet haben. Vögel haben diese Engerlinge in der Rasenfläche entdeckt und den Rasen faktisch komplett ramponiert. Wir mussten den Bolzplatz daher nun sperren. Bei einer Begehung durch die Vorstandmitglieder trafen wir die Entscheidung, dass der Platz komplett saniert werden muss. Bilder von dem Zustand des Bolzplatzes sind in der Galerie beigefügt.

Bei dieser Gelegenheit wollen wir auch das pflegeintensive und fast gar nicht genutzte Beachvolleyballfeld entfernen und dafür eine Weitsprunganlage errichten, damit wir dort das Sportabzeichen abnehmen können. Derzeit müssen wir dafür immer nach Zeven zur Sportanlage fahren. Das ist zunehmend mit Aufwand verbunden und das möchten wir in Zukunft vermeiden. Alle Disziplinen sollen Vorort in Gyhum abgenommen werden können.

Auf Basis eines ersten Kostenvoranschlages eines Gartenbaubetriebes rechnen wir mit Kosten in Höhe von 7.000 bis 8.000 EUR. Momentan versuchen wir parallel weitere Fördergelder, z.B. vom Landessportbund zu erhalten, allerdings werden dort maximal 30% der Gesamtkosten gefördert. Wir werden somit trotz ggf. vorhandener Förderung eine relativ große Summe durch unseren Verein selbst aufzubringen müssen.

Über jede weitere Unterstützung würden wir uns daher sehr freuen.



Möchten Sie ebenfalls unsere sportlichen Aktionen und Projekte unterstützen? Dann können Sie einen Betrag auf das nachstehende Konto überwiesen werden.

Empfänger: MTV Gyhum

IBAN: DE74 2915 2550 0000 7539 88

BIC:    BRLADE21SHL


Print Friendly, PDF & Email