18.09.2022

Ein Verein stellt sich vor.

Am letzten Sonntag fanden sich etwa 100 Sportlerinnen und Sportler für einen Nachmittag zum Sporttag des MTV Gyhums in der Gyhumer Turnhalle ein. Anlass war die Vorstellung aller Abteilungen für Mitglieder und Interessierte. Begleitet von vielen schönen Bildern aus der älteren und jüngeren Vereinshistorie stellte der Sportverein durch Moderation von Jens Müller und vielen weiteren Helferinnen und Helfern, die insgesamt 13 Sparten des Vereins vor. Gleichzeitig fanden Live-Präsentationen statt und die Teilnehmer konnten sich am Ende der Veranstaltung auch selbst in den Sportarten ausprobieren.

Sandra Oetjen berichtet stellvertretend für Christine Müller über die jüngsten Sportler beim MTV. Das Eltern-Kind-Turnen hat eine lange Tradition beim MTV Gyhum. „Das Ziel ist es, die Kinder beim Eltern-Kind-Turnen so weit selbstständig werden zu lassen, dass sie auch allein beim Kinderturnen klarkommen“, erklärte Jens Müller.

Das Kinderturnen wird wiederum von Sina Franke geleitet und ist für Kinder von vier bis neun Jahren. Für die Größeren ist eine der ältesten Sparten im Verein eine häufige Anlaufstelle.

Die Tischtennisabteilung besteht seit 1952 und begeistert Alt und Jung. Die Jugend- und Erwachsenenmannschaften spielen regelmäßig gegen andere Vereine aus der Umgebung. Bei den Übungen freitagabends wird aber meistens locker gespielt, sagen Heiko Meyer und Peter Runnebaum, die Leiter der Abteilung.

Besonders beeindruckt hat Frauke Fitschens neue Gruppe Jumping Fitness. Die Zuschauer waren fasziniert mit welcher Kraft und Power dieser Sport ausgeübt wird. „Bei dem Sport sollen bis zu 400 Muskeln angesprochen werden und wenn man sich das so anschaut, dann glaubt man das definitiv“, wird anerkennend angemerkt. Aktuell bietet Frauke Fitschen zwei Kurse an, es dürfen gerne noch mehr Teilnehmer werden.

Das viele Leute im Verein einen langen Atem haben beweist die rege Teilnahme am Sportabzeichen und am Lauftreff. Das Sportabzeichen wird von Beke Bätje geleitet. Fokus ist hier vor allem die Leichtathletik aber auch im Schwimmen müssen sich diejenigen beweisen, die das Sportabzeichen vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) ausgehändigt bekommen wollen.

Der Lauftreff wird seit 15 Jahren von Heike Krischker geleitet. Einige Sportler haben bereits erfolgreich am Halbmarathon teilgenommen. Das ist aber nur die Spitze des Eisberges und ist kein Muss für die Gruppe. Spaß am Sport und die Geselligkeit stehen generell im Vordergrund.

Des Weiteren kümmerte sich Melanie Reichel um die Vorstellung der Warmwassergymnastik im Reha-Zentrum. Fit am Vormittag wird von Doris Ritter organisiert und durchgeführt. Alle 14 Tage trifft man sich montags zur Senioren Gymnastik von Karin Voigt.

Sehr wichtig für den Verein ist auch die Truppe Funktionsgymnastik von Heidi Casper, die ein Zirkeltraining vorstellte. Dabei ging es vor allem um Koordination und die Ausdauer.

Sehr anschaulich demonstrierte die Badminton-Gruppe von Vivian Meyer und Melanie Reichel ein typisches Übungsspiel. Carsten Bätje berichtete noch über zwei Kegelmannschaften, eine Damen- und eine Herrenmannschaft. Um Ballspiele für Erwachsene kümmert sich Hauke Neumann, interessierte können sich gerne bei ihm melden.

Der Nachmittag klang mit Kaffee und Kuchen und einem geselligen Miteinander aus. In einer Diashow wurden Bilder vom Verein auf einem Monitor gezeigt, die dazu anregten sich an alte Aktionen des Sportvereins zu erinnern. Der Vorstand bedankt sich bei allen Teilnehmern und Helfern.

Pressebericht: Jens Müller


2022-09-18-14.32.01

Bild 2 von 27

Sporttag MTV Gyhum 2022, Tischtennis in Action


Print Friendly, PDF & Email