Schlagwort: MTV Gyhum

Wilstedt bei Nacht 2022

27.05.2022

Nach 2 Jahren Corona Pause heißt es „Wilstedt bei Nacht – läuft wieder“. Dem Aufruf sind in diesem Jahr nicht ganz so viele Sportler und Sportlerinnen gefolgt. Das war mit Sicherheit unter anderem dem langen Wochenende und der nicht endenden pandemischen Situation geschuldet.

 

Trotzdem trafen sich viele laufbegeisterte Sportfreunde des MTV Gyhum bei Familie Krischker, um gesammelt zum Event zu fahren. Wie es Tradition beim MTV Gyhum ist, bringen die Familien verschiedene kleine Leckereien mit, die unter unserem Pavillon in gewohnter Weise angerichtet werden.

In diesem Jahr haben wir 23 Läufer und Läuferinnen für die Strecken von 1 km, 5 km und 10 km anmelden können. Rechnen wir die Fans dazu, waren immerhin 32 dabei. Aufgrund der besonderen Bedingungen war dieser Restart sensationell für die Lauftreff-Sparte des MTV Gyhum.

Zum Glück bauten wir in diesem Jahr 3 Pavillons auf. In der Regel schützen wir uns vor der Sonne. Doch in diesem Jahr hat der Wettergott den Teilnehmern und auch den Zuschauern einiges abverlangt. Waren wir die letzten Veranstaltungen von der Sonne sehr verwöhnt, verwechselte Petrus die Veranstaltung in diesem Jahr mit dem Hurricane in Scheeßel. Hauptsächlich schützten uns die Pavillons und die Decken vor der Kälte und den Intervall Regenschauern.

Den Auftakt machten um 20:15 Uhr unsere Jüngsten beim Mini-Lauf über 1.000 Meter. Bis zum Geburtsjahr 2011 konnten die Kinder die Stecke laufen. Es folgten der 5.000 Meter und anschließend der 10.000 Meter Lauf.

In diesem Jahr war auch die Strecke nicht so umfangreich mit Zuschauern bestückt. Die Bands und die Musiker waren traditionell nicht zu überhören. Viele Anwohner versammelten sich an der Laufstrecke und motivierten die Sportler mit tosendem Applaus. Auf die zur Erfrischung dienenden Gartensprenger konnte man in diesem Jahr verzichten. Das kam insbesondere beim 10 km Lauf permanent von ganz oben. Dennoch waren die Straßen ausgezeichnet geschmückt und so haben die Wilstedter Bewohner sich erneut von einer großartigen Seite gezeigt.

Bis zum Feuerwerk am Ende der Veranstaltung sind nur die Wenigsten geblieben. Die heiße Dusche zu Hause und warme trockene Klamotten haben die meisten vorgezogen. Trotzdem sind wir im nächsten Jahr gerne wieder dabei.



Download Artikel der Zevener Zeitung


 

Uncategorized

Jahreshauptversammlung 2022

26.04.2022

Alles im Lot beim MTV Gyhum!

Am 26. April, pünktlich um 20.00 Uhr startete Dirk Dahle der 1. Vorsitzende die Jahreshauptversammlung des MTV Gyhum.

30 Mitglieder hatten sich im Niedersachsenhof in Gyhum Sick eingefunden. In seinem Bericht nannte Dirk Dahle die Zahl von 393 Mitgliedern- Stand 26.04.2022. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 6 Mitglieder weniger. Auf Grund des eigeschränkten Sportangebotes ist das aber verständlich und kein Grund zur Besorgnis.

Unterschiedliche Aktivitäten haben stattgefunden, der Bolzplatz muss saniert werden, hierfür wurde ein Angebot eingeholt. Kinderfasching und ein Bolzturnier mussten leider abgesagt werden. Die Warmwassergymnastik wird ab Mai wieder stattfinden können.

Besonderer Dank gilt Ulrich Holsten der den MTV mit einer großzügigen Spende unterstützt hat.

Spende von Ulli Holsten

Oliver Schnell & Dirk Dahle bedankten sich bei Ulli Holsten für die großzügige Spende an den Sportverein.

Dirk bedankte sich bei seinem Vorstand und allen Übungsleitern für die hervorragende Unterstützung im vergangenen Jahr. Die Kassenprüfer hatten keine Beanstandungen und stellten bei Stefanie Biester eine seriöse Kassenführung fest.

Danach wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Nach den Berichten der Fachwarte folgten Wahlen zum 1. Vorsitzenden, Pressewart, Ehrenobmann und des Seniorenbeauftragten. Wiederum einstimmig wurden bestätigt oder gewählt, Dirk Dahle- 1. Vorsitzender, Jens Müller- Pressewart, Manfred Behrens- Obmann und Karin Voigt als Seniorenbeauftragte.

Björn Brockmann wurde für seine langjährige Arbeit als Sportwart, Pressewart und für die Tischtennisjugend noch ein Geschenk überreicht. Dirk bedankte sich bei Björn für seinen unermüdlichen Einsatz in den letzten Jahren.

Für seinen großartigen langjähringen Einsatz um den Verein wurde Björn Brockmann geehrt.

 
Für 2022 wird eine Ferienaktion in den Heidepark geplant. Außerdem soll ein Sporttag veranstaltet werden. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Natürlich gab es auch Jubilare, vor Ort wurden für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet:

  • Kevin Behrens,
  • Martin Grube

Für 50 Jahre Treue:

  • Helmut Brüning,
  • Rolf Krischker,
  • Frank Winkelvos,
  • Siegfried Wischnewski,
  • Reinhard Meinke

 

Eine besondere Ehrung wurde Hans-Jürgen Tewes für 75 Jahre Mitgliedschaft zu Teil. Wie man ihn kennt, nahm der junge Mann die Anerkennung mit einem Lächeln dankbar an.

 

Heike Krischker wurde an diesem Abend als Sportlerin des Jahres geehrt, den beim Lauftreff des MTV Gyhum läuft alles wie am Schnürchen. Heike ist ein absoluter Aktivposten und organisiert obendrein noch unterschiedliche Veranstaltungen. Seit einigen Jahren findet eine Lauf-Veranstaltung (Winterlaufserie) in Gyhum statt. Beim Lauf, Wilstedt bei Nacht, schafft sie es immer wieder eine große Gruppe an den Start zu bekommen. Heike bekam einen Blumenstrauß und einen wohlverdienten Applaus.

Um 21.06. Uhr wurde die Versammlung geschlossen. Anschließend wurde ein kleiner Imbiss gereicht und der Abend fand einen gemütlichen Ausklang.
 

Pressebericht: Jens Müller

Uncategorized

Spendenaufruf

03.03.2022

… zur denkbar ungünstigen Zeit

Der Bolzplatz des MTV Gyhum e.V. ist einem desolaten Zustand. Grund dafür waren Engerlinge, die sich im letzten Herbst dort eingenistet haben. Vögel haben diese Engerlinge in der Rasenfläche entdeckt und den Rasen faktisch komplett ramponiert. Wir mussten den Bolzplatz daher nun sperren. Bei einer Begehung durch die Vorstandmitglieder trafen wir die Entscheidung, dass der Platz komplett saniert werden muss. Bilder von dem Zustand des Bolzplatzes sind in der Galerie beigefügt.

Bei dieser Gelegenheit wollen wir auch das pflegeintensive und fast gar nicht genutzte Beachvolleyballfeld entfernen und dafür eine Weitsprunganlage errichten, damit wir dort das Sportabzeichen abnehmen können. Derzeit müssen wir dafür immer nach Zeven zur Sportanlage fahren. Das ist zunehmend mit Aufwand verbunden und das möchten wir in Zukunft vermeiden. Alle Disziplinen sollen Vorort in Gyhum abgenommen werden können.

Auf Basis eines ersten Kostenvoranschlages eines Gartenbaubetriebes rechnen wir mit Kosten in Höhe von 7.000 bis 8.000 EUR. Momentan versuchen wir parallel weitere Fördergelder, z.B. vom Landessportbund zu erhalten, allerdings werden dort maximal 30% der Gesamtkosten gefördert. Wir werden somit trotz ggf. vorhandener Förderung eine relativ große Summe durch unseren Verein selbst aufzubringen müssen.

Über jede weitere Unterstützung würden wir uns daher sehr freuen.



Möchten Sie ebenfalls unsere sportlichen Aktionen und Projekte unterstützen? Dann können Sie einen Betrag auf das nachstehende Konto überwiesen werden.

Empfänger: MTV Gyhum

IBAN: DE74 2915 2550 0000 7539 88

BIC:    BRLADE21SHL


Uncategorized

Winterlauf in Gyhum

28.11.2021

Nachdem die Winterlaufserie wie geplant am 07. November in Ostereistedt gestartet ist, stand zur großen Freude aller Sportler der Winterlauf in Gyhum an.

In diesem Jahr stand die Frage nach dem Wetter eher im Hintergrund. Wie wird es aufgrund der unsicheren pandemischen Lage angenommen und wie können wir als Veranstalter entsprechende Vorkehrungen treffen, dass alle nötigen Regeln eingehalten werden? Mit diesen Themen war das Team um Heike Krischker und ihr Lauftreff in Gyhum in diesem Jahr hauptsächlich konfrontiert.

Wie immer wurde die Turnhalle bereits am Samstag von einigen fleißigen Helfern vorbereitet und das Frühstück für den Folgetag bestellt. Ganz ungewohnt mussten sich alle Teilnehmer in diesem Jahr ausweisen und registrieren.

Trotz der 2G-Regel und den damit verbundenen Einschränkungen sind in diesem Jahr 31 Gäste dem Aufruf zum Winterlauf in Gyhum gefolgt. Pünktlich um 09.30 Uhr hielt Heike vor allen Gästen eine kleine Ansprache und erläuterte Informationen zu den ausgewiesenen Strecken. Dann ging es auch schon los.

Wer vor Ort geblieben ist, bereitete das Frühstück vor. Das wurde wie üblich von den Teilnehmern nach dem Lauf fabelhaft angenommen. Auf Abstand und in lockerer Atmosphäre freuten sich alle auf ein Wiedersehen und nette Gespräche nach dem Lauf.

Mit Blick auf die permanent steigenden Inzidenzen und dem Vormarsch einer weiteren Virus-Variante liegt die Vermutung nahe, dass die Winterlaufserie 2021/2022 in diesem Jahr nicht planmäßig verlaufen wird.

Erst jetzt wird dem ein oder anderen bewusst, dass viel mehr an der Veranstaltung hängt. Wollen wir hoffen, dass die Tradition der Winterlaufserie nicht abreißt und dieses Sportevent in Zukunft zu seinen Ursprüngen zurückfindet. 


Termine:

  • 07. November 2021 – Ostereistedt,
  • 28. November 2021 – Gyhum,
  • 12. Dezember 2021 – Taaken, abgesagt
  • 31. Dezember 2021 – Hepstedt, abgesagt
  • 9. Januar 2022 – Tarmstedt, abgesagt
  • 16. Januar 2022 – Nartum, abgesagt
  • 30. Januar 2022 – Selsingen, abgesagt
  • 13. Februar 2022 Kalbe, abgesagt
  • 27. Februar 2022 – Kirchtimke, abgesagt
  • 13. März 2022 – Wilstedt, abgesagt

 


Uncategorized

Winterlaufserie 2021/22 startet wieder!

06.10.2021

Der Silvesterlauf erstmals in Hepstedt!

Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie im letzten Jahr nur vereinzelte Läufe stattfinden konnten, soll es nun wieder richtig losgehen!

Es werden wieder jeweils drei Strecken über ca. 5.000, 7.500 und 10.000 Meter angeboten. Es gibt keine Zeitnahme oder Anmeldungen. Die Teilnahme ist kostenlos. Es kann natürlich auch gewalkt werden.

Gestartet wird unter Einhaltung der 2G-Regel. D.h. nur geimpfte und genesene Läuferinnen und Läufer können an den Start gehen.

Gestartet wird sonntags um 9.30 Uhr, einzige Ausnahme bleibt der Silvesterlauf um 14.30 Uhr, der in diesem Jahr erstmalig in Hepstedt stattfindet.

Der Startpunkt liegt immer an der örtlichen Sportanlage.


Die Serie startet am 7. November 2021 in Ostereistedt.


Die weiteren Termine:

  • 28. November 2021 Gyhum,
  • 12. Dezember 2021 Taaken, abgesagt
  • 31. Dezember 2021 Hepstedt, abgesagt
  • 9. Januar 2022 Tarmstedt, abgesagt
  • 16. Januar 2022 Nartum, abgesagt
  • 30. Januar 2022 Selsingen, abgesagt
  • 13. Februar 2022 Kalbe,
  • 27. Februar 2022 Kirchtimke,
  • 13. März 2022 Wilstedt.

 


No Comments Uncategorized

Der Lauftreff geht baden…

11.09.2021

Für den August 2018 versuchte die Familie Krischker eine Kanutour für die Lauftrefffreunde zu organisieren. Wegen der langen Trockenheit und dem damit verbundenen niedrigen Wasserstand der Wümme konnte diese Tour nicht stattfinden. Kurzerhand wurde umdisponiert und es folgte eine Fahrradtour die alle noch gut in Erinnerung behalten haben. Wir berichteten im Beitrag unterdem Artikel: Lauftreff unermüdlich auf Tour

Weitere Kanu-Anläufe in den folgenden Jahren scheiterten ebenfalls. Doch in diesem Jahr konnte sich niemand wegen dem ausbleibenden Wasser von Petrus beklagen und so startete die Kanutour am Samstag, den 11.09.2021. Treffpunkt war, wie immer, bei Familie Krischker. Ab 13:00 Uhr wurden die Teilnehmer auf die Autos aufgeteilt und los ging es zum Startpunkt auf der Wümme in Lauenbrück.

Die Boote wurden vorbereitet, die Ausrüstung angelegt und eine Sicherheitsunterweisung gab es auch noch. Dann ging es los in Richtung Scheeßel.

Kanutour der Lauftreffgruppe 2021

Die insgesamt 12,5 km lange Strecke war unerwartet anstrengend. Das hatte weniger mit dem Wasser zu tun. Es war der dicht bewachsene Uferbewuchs der vor allem ungeübte Kanuten die Fahrt auf der Wümme erschwerte.

Gefühlt 40 bis 60 der zum Teil 90° Kurven waren zu bewältigen. Da hatten selbst geübte Teams ihre Schwierigkeiten und manövrierten das Kanu auch mal ins Gebüsch. Das ein oder andere Mal war die Kurve so stark, dass man auch baden gehen musste. Aufgrund der Temperaturen und den nassen Klamotten musste die geplante Pause auf Höhe des Sportplatzes in Scheeßel verkürzt werden.

Zum Glück hatte niemand den Spaß verloren. Vor allem für die Kinder war es ein großes Abenteuer. Es war auch schön die Natur unserer Wümme-Niederungen zu erleben. Die unglaubliche Vielfalt an Blüten, Gräsern und Farnen kann man bei einer Kanutour hautnahe erleben.

Das war ein großartiger Nachmittag. Den Abend ließen wir in lockerer Atmosphäre bei Familie Krischker mit Pizza und dem ein oder anderen Kaltgetränk ausklingen. Dabei wurde viel über das Erlebte gelacht.

Fast alle sind sich einig, das müssen wir wiederholen.

 

No Comments Uncategorized

Jahreshauptversammlung 2021

07.09.2021

Beim MTV Gyhum ist die „Sportwelt“ in bester Ordnung.

Über 50 Mitglieder kamen zur Jahreshauptversammlung des MTV Gyhum. Das Treffen fand in der Gyhumer Turnhalle statt. Der 1. Vorsitzende, Dirk Dahle, begrüßte die Gäste und eine schwungvolle Versammlung nahm ihren Lauf.

Der MTV verfügt aktuell über ca. 400 Mitglieder. Diese können in 13 unterschiedlichen Abteilungen am Sportgeschehen teilnehmen. Im Einzelnen kann man sich nähere Informationen über die Vereinshomepage einholen.

Auch dieses Jahr standen wieder Wahlen an. Zum neuen Sportwart wurde Pascal Meincke gewählt, er übernimmt die Aufgaben von Björn Brockmann.

Für 25 Jahre Vereinstreue wurden 15 Mitglieder geehrt. Mit besonderem Applaus darunter Doris Ritter, die im Verein seit 1996 als Übungsleiterin tätig ist. Karin Voigt überreichte Doris ein Blumenstrauß als Dankschön für die hervorragende Arbeit und Unterstützung im Sportverein.

Mit 40-jähriger Mitgliedschaft konnte der MTV Gyhum 6 Sportlerinnen und Sportler ehren.

Für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde der ehemalige Vorsitzende und jetzige Ehrenvorsitzende Carl-Detlef von Hammerstein geehrt. Für „stolze“ 70 Jahre Mitgliedschaft wurde Reiner Dittmer geehrt. Werner Hastedt, der bei der JHV nicht anwesend sein konnte, wurde nachträglich für 70 Jahre treue zum Sportverein ausgezeichnet. Dirk Dahle sprach seinen Respekt und Dankbarkeit für die lange Vereinstreue aus.

Darauffolgend wurde Peter Runnebaum zum Sportler des Jahres gefeiert. Unter großem Beifall aller Anwesenden gab es ein Geschenk und eine Ehrenurkunde vom Vorstand. Peter spielt sehr erfolgreich Tischtennis und kümmert sich außerdem um die Jugend der Tischtennisabteilung. Sofern möglich nahm er an Triathlon – Wettkämpfen teil. Mit seiner charismatisch lockeren Art und Weise motiviert er vor allem die Kinder- und Jugendlichen sich sportlich zu betätigen. So ist er ein super Vorbild für alle im Verein.

Frauke Fitschen bekam ebenfalls ein Geschenk, für besondere Verdienste um den Verein. Sie hat zeitweise ehrenamtlich das Kinder-Turnen übernommen und leitet jetzt die die neue Gruppe Jumping-Fitness. Die letzten Jahre organisierte Sie mit weiteren fleißigen Helfern das Kinderfasching und ist aktiv, wenn es um die Abnahmeprüfung des Sportabzeichens geht. Tolle Leistungen!

Solche Menschen brauchen alle Vereine, so Dirk Dahle.

Ein ganz besonderer Dank galt der Gemeinde Gyhum, die durch eine finanzielle Unterstützung ermöglicht haben, dass Mitgliederbeitragszahlungen für Kinder und Jugendliche in diesem Jahr entfallen und für Familien stark reduziert werden konnten.

Wie üblich lud der Vorstand am Ende der Jahreshauptversammlung alle Anwesenden zum Klönschnack ein und ließ den Abend mit Zuversicht ausklingen.

Pressebericht: Jens Müller

Uncategorized

22 Sportabzeichen für 2020

05.09.2021

Prüfer überreichen 22 Sportabzeichen beim MTV Gyhum für 2020

Das Deutsche Sportabzeichen (DSA) ist ein Abzeichen für bestimmte sportliche Leistungen, das vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) verliehen wird.

In unserem Sportverein nehmen sich dieser Herausforderung seit vielen Jahren engagierte Sportler und Sportlerinnen an. Ob groß oder noch klein messen sie ihre Ergebnisse und freuen sich dabei über ihre Leistungen, welche sie jährlich in Erfolge umwandeln.

Dies ist nur möglich, weil der MTV Gyhum selbst im Breitensport mit dem aktiven Führungsteam um Beke Bäte, Frauke Fitschen und Sarah Ehlbeck unterwegs ist. Ohne Teamplayer läuft nichts.

In Zeiten von Corona gehört schon sehr viel Mut und Ehrgeiz dazu, sich dieser Herausforderung zu stellen. Doch wie heißt es so schön: „wo ein Wille ist findet man einen Weg“.

Das haben in den letzten beiden Jahren insbesondere das Team des Sportabzeichens bewiesen. Mehrfach mussten Termine wegen Kontaktverbote umgelegt werden. Daher konnte mit Verzögerung in diesem Jahr die feierliche Ehrung mit Übergabe der Sportabzeichen für das Jahr 2020 erst am 05.09.2021 stattfinden.

22 Sportler und Sportlerinnen aus den Reihen des MTV Gyhum haben das im Jahr 2020 eindrucksvoll geschafft. Darunter wurde das Sportabzeichen 11 x für Kinder & Jugendliche, 11 x für die Erwachsenen und selbst 3 x wurde das Familien-Sportabzeichen verliehen.


Der Vorstand bedankt sich offiziell für das sportliche Engagement der Sportler und Sportlerinnen.


Ehrung des Sportabzeichen 2020

Johanna assistierte Beke Bätje bei der feierlichen Übergabe der Sportabzeichen 2020

und ich habs auch geschafft… Johanna assistierte Beke Bätje bei der feierlichen Übergabe der Sportabzeichen 2020

aktive Sportler bei der Prüfung zum Sportabzeichen 2021

aktive Sportler bei der Prüfung zum Sportabzeichen 2021

aktive Sportler bei der Prüfung zum Sportabzeichen 2021

aktive Sportler bei der Prüfung zum Sportabzeichen 2021

Uncategorized

Sottrumer Volkslauf mit Gyhumer Beteiligung

08.05.2021

Wie sicherlich bekannt hat der Lauftreff in Gyhum seinen Sportbetrieb offiziell mit der Freigabe ab Mitte März 21 neu aufgenommen. Gelaufen wird im Freien zu den üblichen Trainingsterminen jeweils donnerstags ab 18:00 Uhr und am Samstag ab 17:00 Uhr. Treffpunkt ist immer bei Familie Krischker in Gyhum, der Königsallee 17. Jeder ist eigeladen und kann mitmachen.

 

Wie Schade war für uns die Nachricht, dass der Volkslauf „Wilstedt bei Nacht“ auch für 2021 abgesagt wurde. Nicht so in Sottrum, dort hat man eine alternative Lösung gefunden.

2019 feierte der Sottrumer Abendlauf Jubiläum und gleichzeitig einen Teilnehmerrekord. 1379 Akteure hatten sich zur 25. Auflage angemeldet. Ein Jahr später waren die Straßen verwaist – die Corona-Pandemie verhinderte eine Austragung des Volkslaufs. Damit der Sottrumer Abendlauf nicht in Vergessenheit geriet, organisierten die Verantwortlichen der Leichtathletik- Abteilung einen virtuellen Lauf. Jeder konnte dort laufen, wo er möchte. Drei Streckenlängen standen zur Auswahl. Der 2,5 km – Lauf (sonst immer den Jüngeren vorbehalten) war für alle ab Jahrgang 2013 und älter offen. Für die Distanz über fünf Kilometer durften sich alle ab Jahrgang 2011 und älter anmelden. Die zehn Kilometer wurden für die Jahrgänge 2005 und älter angeboten. Der Lauf musste im Zeitfenster von Freitag, 7. Mai 15:00 Uhr bis Sonntag, 9. Mai 18:00 Uhr stattfinden. Am Ende des Laufes musste auf der Homepage ein Screenshot der Laufapp und ein persönliches Beweisfoto mit der Startnummer hochgeladen werden.

 

Für den virtuellen 27. Sottrumer Abendlauf haben sich spontan 5 Mitglieder des MTV Gyhum angemeldet. Es waren Tim Lutz mit dem 2,5 km und Sandra Lutz, Wiebke Krischker, Reinhard Hoppe sowie Dirk Dahle mit dem 5 km – Lauf dabei. Trotz der ungewöhnlichen Verhältnisse haben alle Teilnehmer eine top Leistung abgerufen. Unmittelbar nach der Eingabe der Zeiten, stand eine Urkunde für jeden Teilnehmer zu Download bereit.

 

Der Straßenrand war leider nicht mit vielen Besuchern gesäumt und somit wurde man auch nicht mit Applaus angefeuert. Trotzdem war es eine gelungene Aktion. Mal wieder mit einer Startnummer durch die Gegend zu laufen und fragende Blicke entgegenkommender Spaziergänger, Radfahrer oder Gartenarbeiter wahrzunehmen hat auch seinen Charme.

Die Bemühungen der Verantwortlichen verdient in diesem Sinne großen Respekt. Großartig ist zu sehen, wie motivierte Sportler trotz Corona nicht den Kopf in den Sand stecken und alternative Lösungen finden.

Weiter so… man sieht sich 2022.

Teilnehmer 27. Sottrumer Abendlauf (MTV Gyhum)

Teilnehmer 27. Sottrumer Abendlauf o.l Wiebke Krischker, u.l. Sandra Lutz, mitte = Tim Lutz, o.r. Reinhard Hoppe, u.r. Dirk Dahle

 

No Comments Uncategorized

Jumping Fitness jetzt beim MTV Gyhum

18.08.2020

Sportverein stellt neues Sportprogramm mit Mini-Trampolinen vor

Die Fitness für Senioren ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des MTV Gyhum. Die Aktiven des Sportvereins bemühen sich nun auch ein Sportangebot für die jüngere Altersgruppen aufzustellen. Der Start des Fitnessprogramms unter der Leitung von Frauke Fitschen hatte sich aufgrund der Corona Maßnahmen verzögert. Nach den Sommerferien wird der Verein mit einem Sport-Programm starten, dass unter anderem auch Jumping Fitness beinhalten soll.

Dank der Spenden des Kreissportbundes und der Lotto-Sport-Stiftung wurden mehrere hochwertige Mini-Trampoline angeschafft. Bei dem intensiven und effektiven Workout auf den Trampolinen werden bis zu 400 Muskeln angesprochen. Zu diesen Muskeln soll auch der Lachmuskel gehören, garantiert der MTV Gyhum. Zusätzlich kräftigt das Ausdauertraining die Muskulatur, die Knochen und schult den Gleichgewichtssinn. Jumping Fitness verbessert Koordination und Beweglichkeit und verbrennt ganz nebenbei mit viel Spaß dazu dreimal so viele Kalorien, wie eine gleichlange Joggingeinheit. Die Nutzung eines weichen Sprungtuchs unterstützt die Gelenke. Damit werden alle Übungen gelenkschonend ausgeführt.

„Trotz des intensiven Trainings gibt es keinen Muskelkater“, verspricht Übungsleiterin Frauke Fitschen. Für sie ist es wichtig Fitness in einer Balance auszuführen, wobei junge und reifere Generationen gleichermaßen angesprochen werden. Nicht nur Jumping Fitness will Frauke Fitschen bei ihrem Sport-Programm durchführen. Andere fit-nessfördernde Elemente, wie zum Beispiel Aerobic und Tabata werden ebenfalls her-angezogen.

Der Vorstand des MTV Gyhum ist überzeugt, mit dem Fitness Programm attraktiver für Jung und Alt aufgestellt zu sein. Ein Sportangebot für alle Altersgruppen schaffe eine Brücke, die einen wichtigen Baustein der Verständigung zwischen den Generationen darstellt.

Trainiert wird ab Mittwoch, den 23. September in der Turnhalle Gyhum von 20 bis 21:30 Uhr. Für Vereinsmitglieder ist das Angebot kostenlos. Die Teilnehmerzahl hingegen ist begrenzt, weshalb der Verein um vorherige Anmeldung bei Frauke Fitschen unter 04286 – 770 593, alternativ bei Sportwart Björn Brockmann unter 04286 – 925640 bittet.

Unter der Leitung von Frauke Fitschen (mitte-rechts) haben v.l.n.r Shekib Mohammadi, Melanie Reichel, Oliver Schnell und Dirk Dahle (rechts), ihre ersten Übungseinheiten absolviert.

Unter der Leitung von Frauke Fitschen (mitte-rechts) haben v.l.n.r Shekib Mohammadi, Melanie Reichel, Oliver Schnell und Dirk Dahle (rechts), ihre ersten Übungseinheiten absolviert.

 

Uncategorized

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Diese Webseite analysiert das Nutzungsverhalten der Besucher, u.a. mithilfe von Cookies, zu Zwecken der Reichweitenmessung, der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten ohne Werbung. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie – jederzeit für die Zukunft widerruflich – dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.

Schließen